Mit der S-Bahn nach Teltow

Beschreibung

Am 24. Februar 2005 begann in Teltow die neue Ära der Berliner Gleichstrom-S-Bahn. An diesem Tag wurde der 2,8 km lange Neubauabschnitt von Berlin-Lichterfelde Süd über die Landesgrenze zu Brandenburg hinweg eröffnet. Exakt eine Woche später entstanden die winterlichen Aufnahmen dieser Show.
Weiter unten auf dieser Seite:

Was ist eine EXE-Diashow?

Ganz einfach: Sie laden eine ausführbare Datei (EXE) herunter (ggf. verpackt in einem ZIP-Archiv). Nach dem Doppelklick auf die EXE startet die Diashow.

Solche Shows werden automatisch mit einer Bildbetrachtungs-Software generiert. Im oberen Bereich wird zu jedem Bild ein Text eingeblendet, die im IPTC-Header des Bildes hinterlegt. Ist.

Die IPTC-Daten schreibt der Fotograf, wenn er die Bilder katalogisiert. Im Gegensatz zu den beiden Publikationsformaten „eBildband“ und „Impress-Präsentation“ - wo die Texte speziell für die jeweilige Publikation erstellt werden - sind die IPTC-Beschreibungen nicht explizit auf die jeweilige Diashow abgestimmt. Beim sogenannten Verschlagworten der Bilder in seinem digitalen Katalog muss der Fotograf damit rechnen, dass eine bestimmte Bildserie nicht immer nur
zusammen verwendet wird, sondern ggf. nur ein oder zwei Bilder aus ihr. Deshalb wiederholen sich in den IPTC-Beschreibungen bestimmte Fakten bei mehreren Bildern. Bei den individuell gestalteten Publikationen „eBildband“ und „Impress-Präsentation“ kommt diese Wiederholung nicht zum Tragen, da die IPTC-Daten dort nur als Grundlage für eigenen Texte der speziellen Publikation dienen.

Bei den EXE-Diashows kommen die IPTC-Daten dagegen 1:1 in das fertige Endprodukt. Deshalb müssen Sie hier mit Wiederholung von Fakten in den Bildtexten rechnen. Dafür erlaubt der Automatismus eine sehr einfache Produktion.

Noch eine zweite Variante der EXE-Diashow ist, dass „da drinnen“ eine ganz klassische „Powerpoint“-Präsention steckt (wie z.B. bei „Der Berliner Außenring“). Mittels des für die seinerzeitigen „Powerpoint“-Versionen verfügbaren Addons „SecurePack“ wurden die mit Powerpoint 97 bzw. 2000 erstellten *.ppt-Dateien in eine selbstlaufende EXE-Datei gepackt, wo sie nicht mehr verändert werden können. Dieses Publikationsformat wird für neue Projekte auf dwrweb.de nicht mehr verwendet; es wurde durch die „Impress-Präsentation“ ersetzt.
Software-Lizenzvertrag

Vorschau

Mit dem Bau einer S-Bahn-Strecke von Lichterfelde Süd nach Teltow (und weiter bis Großbeeren) wurde bereits 1941 begonnen. Nach Plänen von 1937 sollte die S-Bahn sogar bis Trebbin fahren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Berlin und Deutschland unter den vier Besatzungsmächten aufgeteilt. Trotzdem die Abgrenzung der DDR von Westberlin begann, betrieb man die Verlängerung der S-Bahn von Lichterfelde Süd über die seinerzeitige Zonengrenze hinweg. Teltow wurde als Verkehrsstation der S-Bahn im Jahr 1951 eröffnet. Dies ermöglichte die Abstellung der Züge während der nächtlichen Betriebspausen im sowjetischen Sektor. Die „Sicherung der Staatsgrenze der DDR“ - der Mauerbau - am 13.08.1961 bereitete jedoch allen zwischen Westberlin und der DDR grenzüberschreitenden S-Bahn-Strecken das Ende.

Im Zuge der „Lückenschlüsse“ über die fast 30 Jahre bestehenden Grenzsicherungsanlagen, die mit den Ereignissen vom Herbst 1989 obsolet wurden, wurde auch die S-Bahn-Strecke entlang der Anhalter Bahn berücksichtigt. Jedoch entschied man sich zum Bau einer Neubaustrecke und des neuen Endbahnhofes Teltow Stadt, da dieser näher am Zentrum der Kleinstadt südlich Berlins gelegen ist. (Für den Regionalverkehr auf der Anhalter Bahn wurde auch am frühren Bf Teltow eine neue Verkehrsstation errichtet).

Seit dem Jahr 1998 wird Lichterfelde Süd wieder von der Berliner Gleichstrom-S-Bahn erreicht. Bis zum Erreichen von Teltow sollten noch weitere sieben Jahre vergehen.
s-bahn-teltow__seite01 s-bahn-teltow__seite04 s-bahn-teltow__seite06 s-bahn-teltow__seite09 s-bahn-teltow__seite11
s-bahn-teltow__seite13 s-bahn-teltow__seite18 s-bahn-teltow__seite20 s-bahn-teltow__seite22 s-bahn-teltow__seite23
Einen Teil der Präsentationsseiten sehen Sie in der Bildergalerie.

Download

Wenn Ihnen „Mit der S-Bahn nach Teltow“ zusagt, dürfen Sie sich die Vollversion für den Privatgebrauch hier herunter laden.
Freeware für den Privatgebrauch

25 Seiten
Bitte beachten Sie, dass Diashows - sowohl Vorschau- als  auch Vollversionen - dem dwrweb Software-Lizenzvertrag unterliegen. Mit dem Download bzw. Kauf einer Version erklären Sie sich mit damit einverstanden.
Danke für Ihr Interesse an dieser Präsentation!

Versionsinformation

Für die oben zum Download angebotene Version dieser Diashow gilt:
Letzte Aktualisierung der Homepage: 29.10.2016
 
Linie
Gewerbliche Interessenten: Wenn Sie gewerbliches Interesse an diesem Bildband haben, nehmmen Sie bitte per E-Mail Kontakt mit dem Autor auf.
10,73 MB

EXE-Diashow:

Versionsnummer: 2005.01
Veröffentlichtungsdatum:  März 2005
Entstehungsdatum der Fotos: 03.03.2005
Am 24. Februar 2005 wurde die 2,8 km lange Neubaustrecke eröffnet. Zunächst wurde ein 20-Minuten-Takt angeboten, der später - zumindest in der Hauptverkehrszeit - auf zehn Minuten verdichtet werden sollte. Ereignisse, die als „S-Bahn-Krise“ in die Nahverkehrsgeschichte Berlins eingingen, machten diese Pläne zunichte. Die S-Bahn-Kundenzeitschrift „punkt 3“ konnte erst in ihrer Ausgabe vom 7. Juli 2011 vermelden, dass ab 18. Juli 2011 der 10-Minuten-Takt bis Teltow Stadt aufgenommen werden würde.

Diese kleine Präsentation zeigt Ihnen eine Momentaufnahme vom Abschnitt Lichterfelde Süd - Teltow (Strecke 6039 der DB Netz AG) der heutigen Linie S 25 exakt eine Woche nach der Eröffnung. Kommen Sie mit in eine von der Baureihe 481 beherrschte Winterlandschaft am südlichen Berliner Stadtrand!

Würden Sie für die Gratisinhalte freiwillig etwas zahlen?

Auch die Inhalte auf „dwrweb.de“, die kostenlos bereit stehen, werden mit viel Arbeit und Zeiteinsatz produziert. Im Gegenzug wäre es natürlich schön, wenn sich die Kosten der Internetpräsenz teilweise refinanzieren würden.

Deshalb wäre Ihnen der Betreiber sehr dankbar, wenn Sie freiwillig ein Betrag Ihrer Wahl via Paypal spenden würden, wenn Ihnen die Gratis-Inhalte gefallen bzw. nützlich erscheinen.
Danke vorab!

Spenden

dwrweb Webseitenkopf
Impressum     Inhalt